Taurus Equity, Empire Investment, Finkelstein West Asset oder Guthmann Group: Polizei sprengt Betrügerring

Die Polizei hat eine europaweit tätige Bande von Anlagebetrügern ausgehoben. Ein führendes Mitglied dieser Bande soll nach Angaben der Wuppertaler Staatsanwaltschaft ein Geschäftsmann aus Solingen sein. Die Bande hatte sich telefonisch an eine Liste vermögender Menschen gewandt. Diesen wurden attraktive Vermögensanlagen versprochen. "Etwa ein Depot mit Siemens-Aktien deutlich günstiger als der aktuelle Kurswert" so der Wuppertaler Oberstaatsanwalt Wolf-Tilmann Baumert. Um einen seriösen Eindruck zu vermitteln wurden Internetauftritte mit Firmennamen wie Taurus Equity, Empire Investment, Finkelstein West Asset oder Guthmann Group geschaffen. Die Namen ähneln real existierenden Unternehmen, die angepriesenen Aktiendepots haben aber nie existiert. Betroffenen Anlegern sei zum Teil ein Schaden in sechsstelliger Millionenhöhe entstanden. Die Ermittlungen gegen acht verdächtige Bandenmitglieder laufen, der Bandenchef sitzt in U-Haft.

Ob und in welcher Höhe Vermögen der beteiligten Personen sichergestellt werden konnte, ist bisher nicht bekannt. Selbst wenn jedoch Vermögen sichergestellt werden sollte, reicht dies in aller Regel nicht aus, um alle Anleger zu befriedigen. Schnelles Handeln durch eine umfassende und fachkundige anwaltliche Beratung ist daher unbedingt erforderlich.